Ski-Langlauf im Nationalpark Šumava / Böhmerwald

Nr. W5656 | Frei:

Leitung Dalibor Hiric

Kategorie Studienreisen

Termine 05.01.19 - 12.01.19

Entgelt 575 € Entgelt DZ

675 € Entgelt EZ

Art Studienreise

 

Ein Angebot, sich im federleichten Pulverschnee aktiv zu erholen. Mit kompetenten und engagierten Begleitern erwandern Sie die schönen und romantischen Plätze in dem Nationalparks Šumava / Böhmerwald und bekommen auf beschauliche Art Einblick in eine landschaftlich und kulturell faszinierende Region.

Anforderungen: Die Tagestouren gehen von einer festen Unterkunft aus. Für Langlaufprogramm werden 2 Gruppen gebildet: die eine sehr gemütlich, die andere etwas sportlich. Übliche Gehzeit pro Tag: 4–6 Stunden; Entfernung: bis 23 km. (Je nach dem Wetter, den Schneeverhältnissen (bei zu hoher Schneedecke ist es nicht möglich, einige Touren zu machen), der Kondition und der Laune der Gruppe sind auch andere Trassen möglich.) Tagesprogramme: Je nach Wetter und Stand der Gruppe können einzelne Programmpunkte notfalls getauscht werden.

Leitung: Dalibor Hiric und Jiri Franc waren Lehrer und Übersetzer. Heute begleiten sie Reisen durch Böhmen.

Programmablauf:

Samstag, 5. Januar 2019
Anreise: Treffpunkt Bahnhof Bayer. Eisenstein: 15.13 Uhr ( Ankunft der Waldbahn laut Fahrplan 2012.) Dann ca. 1 Std. mit Bus zum Hotel ins Zentrum des Böhmerwaldes (1000 m hoch) . Einführungsabend.

Sonntag, 6. Januar 2019
Langlauf: Bei der Tour durch das Bachtal zur Ahornsäge und zum Dreiseenmoor, werden wir die ersten Eindrücke sammeln, Ausrüstung, Kondition etc. testen (10-18 km).

Montag, 7. Januar 2019
Langlauf: Bei der zweiten Langlauftour entlang des Lusenbaches zur Hochebene am Pürstling mit schönem Blick zum Lusengipfel können sich die sportlicheren austoben und die gemütliche Gruppe die Geschichten hören (15 -23 km).

Dienstag, 8. Januar 2019
Kulturfahrt zum Schwemmkanalmuseum (Holztrift), zum Wallfahrtsort Dobrá Voda / Gutwasser mit dem Glasaltar (http://www.gunther-haus.eu/gutwasser/) und zu der Ausstellung in der ehemaligen Bergsynagoge (http://www.hartmanice.cz/de/ausstellung/), zurück durchs Otavatal . Sie erfahren was Klausen, Schwemme, Holzdraht etc. waren und was Köhler und Aschenbrenner früher gemacht haben.

Mittwoch, 9. Januar 2019
Zur Moldauquelle über Cerná Hora (bei gutem Wetter Alpenblick) und die warme Moldau hinunter ins Dorf Kvilda. (19 km) Die gemütliche Variante geht umgekehrt von Kvilda aus. (19 km)

Donnerstag, 10. Januar 2019
Erst am wunderbaren Bach Hamerský potok, dann durch die Schlucht des Bergflusses Vydra hinunter zum Einkehr in Turnerova Chata. Rückweg per Linienbus oder über die Bergwiesen oberhalb der Schlucht und durch das verschwundene Bergdorf Vchynice. (14-21 km)

Freitag, 11. Januar 2019
Von Kvilda zum ehemaligen Bergdorf Bucina. Die Sportlichen gehen noch eine Runde an der Grenze über Knížecí Pláne nach Borová Lada, dann mit Linienbus zurück. (15-21 km) Abschiedsabend

Samstag, 12. Januar 2019
Abreisetag: 10 Uhr Rückfahrt per Bus. Spätestens um 12 h sind wir am Grenzbahnhof. Von hier gehen stündlich Züge zur IC-Haltestelle in Plattling.

Leistungen:

- 7 Übernachtungen mit Frühstück (Gutes Hotel, Zimmer mit Du/WC)
- engagierte & kompetente Begleitperson(en)
- Transfer ab und zum Grenzbahnhof
- natur- und kulturnahe Führungen, alle Eintritte nach Programm
- ausführliches Karten- und Infomaterial

Skiverleih:
Der Skiverleih ist vor Ort organisiert, muss aber vorher angemeldet werden. Bezahlung erfolgt vor Ort. (Bei Verleih für die gesamte Woche: 40 €) Nachbestellungen von Skiverleih bitte spätestens 8 Tage vor Reisebeginn. Um die passende Skiausrüstung für Sie auszuwählen müssen wir Körpergröße, Schuhgröße und Gewicht kennen, sonst können wir nicht garantieren, dass es Ihnen entsprechen wird!