Mobbing, Konflikt… oder Diskriminierung?!

Was ist was und wie kann ich intervenieren?

Nr. S8917 | Frei:

Seminarleitung Dr. Eva Georg

Kategorie Pädagogik

Ort Frankfurt

Termin 27.06.22, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr

Entgelt 40 €

20 € Mitglieder GEW

Art Seminar

 

Meinungsverschiedenheiten, Streits, verbale Angriffe untereinander, Beleidigungen, Herabwürdigungen, Ausgrenzung. Kinder und Jugendliche sind nicht immer freundlich zueinander. Forschungen aus dem Bereich Gewalt und Mobbing, insbesondere an Schulen, zeigen, dass pädagogische Fachkräfte viele Vorfälle gar nicht oder erst sehr spät mitbekommen. Wird Mobbing oder Diskriminierung wahrgenommen, so bleiben Unsicherheiten meist hinsichtlich dem Wie der Intervention. Gleichzeitig berichten befragte Kinder und Jugendliche, dass sie sich das Eingreifen und deutliche Positionieren von pädagogischen Fachkräften wünschen. Aber was ist was? Wo handelt es sich um einen Konflikt, wo um Mobbing und wo um Diskriminierung? Welche Intervention ist wann sinnvoll? Erkennen, Benennen, Handeln - aber wie? Diese Fortbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte, die sich mit der Verschiedenheit der Begriffe und möglichen Interventionsmöglichkeiten, insbesondere im schulischen Kontext befassen möchten.

Zielgruppe: Lehrer*innen, Erzieher*innen, Sozialarbeiter*innen

Seminarleitung: Dr. Eva Georg ist Erziehungswissenschaftlerin und Soziologin, systemische Beraterin und Supervisorin sowie Antidiskriminierungsberaterin. Sie ist Mitgründerin des Vereins Werkstatt für Demokratieförderung e.V., der Beratung und Fortbildung für Schulen und pädagogische Fachkräfte anbietet.