Verhaltensauffällige Kinder

Nr. S8579 | Frei:

Seminarleitung Marion Milbradt

Kategorie Pädagogik

Ort Gießen

Termin 08.11.21, 09:00 Uhr - 16:00 Uhr

Entgelt 89 €

69 € Mitglieder GEW

Art Seminar

 

Vor dem Hintergrund der steigenden Zahl verhaltensauffälliger Kinder wissen die oftmals überforderten Mitarbeitenden nicht weiter und es kommt immer häufiger zu erheblichen Schwierigkeiten, dem nach Aufmerksamkeit ringenden Kind mit seinem unangemessenen und herausfordernden Verhalten Grenzen zu setzen. Gleichzeitig wirkt sich das störende Verhalten des Kindes auf die Gesamtgruppe aus, welche unter den wiederkehrenden Eskalationen zunehmend leidet.

Wir beschäftigen uns sowohl in theoretischer Hinsicht mit dieser Thematik als auch praktisch hinsichtlich der von den Teilnehmenden mitgebrachten Fragen und Problemstellungen aus der Fachpraxis. Die Teilnehmenden erlernen im Seminar den professionellen erzieherischen Umgang mit verhaltensauffälligen Kindern. Gleichzeitig erfahren sie, was Kinder benötigen, um sich gesund zu entwickeln und wie wir dem kindlichen Bedürfnis nach Liebe, Halt und Orientierung entsprechen können. Es geht um die Frage, wie sich Verhaltensauffälligkeiten entwickeln und was uns das Kind durch sein Verhalten zeigt.

Zielgruppe: Lehrkräfte, Pädagogische Fachkräfte, Erzieher*innen

Seminarleitung: Marion Milbradt, geb. 1962, verh., zwei Kinder; Erzieherin, Dipl. Sozialpäd., Leitung von zwei Tagesgruppen im teilstationären Bereich der Jugendhilfe, Systemische Familienberaterin, Multiplikatorin, Elternkursleiterin beim Deutschen Kinderschutzbund in Betzdorf, Fachlehrerin für Pädagogik an der BBS in Wissen, Anwältin des Kindes beim Amtsgericht in Westerburg, Dozentin bei Paracelsus in Siegen, seit 2013 eigene Familien- und Fortbildungspraxis, Durchführung von Studientagen an Schulen, Jugendämtern, Kindergärten und anderen sozialen Institutionen, Fachberatungsseminare für Mitarbeiter aus sozialen Institutionen, Vorträge an Volkshochschulen zu relevanten Themen der Erziehung, Dozentin am Milton-Erickson-Institut in Bonn