Eigenverantwortliches Arbeiten durch Methodentraining

Nr. S7259 | Frei:

Seminarleitung Martina Lennartz

Kategorie Pädagogik

Ort Frankfurt

Termin 10.03.20, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr

Entgelt 68 €

42 € Mitglieder GEW

Art Workshop

 

Schüler_innen benötigen strukturelle Hilfen, um das Lernen besser lernen zu können. Dies beginnt bei der Selbstwahrnehmung, um die entsprechende Technik annehmen und verstehen zu können. Schließlich müssen sie elementare Lern-und Arbeitstechniken vermittelt bekommen, die das Arbeitsverhalten verbessern sollen. Eine der Hauptziele ist, dass sie eigenverantwortlich handeln können. Nur wer eigenverantwortlich lernt, lernt wirklich. Die Schüler_innen lernen erst bei entsprechender Selbstsicherheit im Methodenunterricht mit fremden Texten umzugehen, Informationen zu beschaffen und auszuwerten, das Schulmaterial ordentlich zu führen, einen Vortrag (Präsentation, Referat..) zu halten, zu reflektieren und wichtige soziale Kompetenzen zu erwerben. Wenn das Methodenrepertoire erweitert wird, steigert das letzten Endes auch weiterhin das Selbstbewusstsein der Schüler/innen. Dann kann Lernen auch richtig Spaß machen. Um Probleme - gleich welcher Art - lösen zu können, bedarf es neben der fachlichen Kompetenz nämlich auch die soziale Kompetenz, die erst mit der richtigen Methode zum Erfolg führen kann.

Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schulformen

Seminarleitung: Martina Lennartz ist Lehrerin und unterrichtet das Fach "Methodenunterricht". Erfahrungen in der Erwachsenenbildung zum Thema ‚Kommunikation', ‚deeskalierende Konfliktstrategien' u.a.