Tipps und Tricks zum Werk- und Sachunterricht

Auch geeignet für den Unterricht in Arbeitslehre in der Schule für Lernhilfe

Nr. P6130 | Frei:

Seminarleitung Stefan Ohlenmacher

Kategorie Maschinenscheine, Werken

Ort Langen

Termin 20.11.19, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Entgelt 39 €

19 € Mitglieder GEW

Art Workshop

 

Die Fortbildung dient dem inhaltlichen Austausch und vermittelt Anregungen zum Bereich Werken / Arbeitslehre. Sie informiert über (Teil 1) sinnvolle / notwendige Einrichtungsgegenstände im Werkraum und an Werkarbeitsplätzen; den Einsatz von Werkzeugen und Maschinen: von der Japansäge bis zum Akkuschrauber; Welche Materialien setze ich ein und sollte ich vorrätig haben? Arbeitstechniken: Sägen, Feilen und Schmirgeln, Holzverbindungen mit Leim, Nägeln und Schrauben ( Spax und Torx ); Sicherheitsmaßnahmen zur Vermeidung / Reduzierung von Lärm und Verletzungen und rechtliche Grundlagen bei der Holzbearbeitung (Infos durch Materialien der Unfallkasse Hessen); Wie strukturiere ich meinen Werkunterricht? Individuelle Werkarbeiten oder / und gruppenbezogene gleiche Werkarbeiten; Hinweise zu Lernzielplanung, Lehrplänen und Fachliteratur. Teil 2 (praktischer Teil): Umgang mit verschiedenen Werkzeugen und Ausprobieren an einfachen Bausätzen.

Zielgruppe: Lehrkräfte (insb. Werken oder Arbeitslehre)

Seminarleitung: Stefan Ohlenmacher arbeitet im Werkbereich einer Schule für Praktisch Bildbare.