Meine ich wirklich, was ich sage?

Unbewusste Diskriminierung in Sprache und Bildern vermeiden

Nr. N5910 | Frei:

Seminarleitung Nikola Poitzmann

Kategorie Lesen, Schreiben und Sprechen

Ort Darmstadt

Termin 07.05.19, 14:00 Uhr - 17:00 Uhr

Entgelt 49 €

29 € Mitglieder GEW

Art Seminar

 

In dem Workshop schulen wir unseren Blick für diskriminierende, tendenziöse oder ehrverletzende Formulierungen und Abbildungen, die wir in den Medien sehen oder mit denen wir selbst arbeiten. Dabei werden wir sensibler für Stereotype, Vorurteile und Zuschreibungen. Wir beschäftigen uns mit der Frage, wie wir mit diversity-sensiblen und wertschätzenden Formulierungen sowie mit gleichberechtigen und möglichst ausgrenzungsfreien Ausdrucksformen Verantwortung in einer vielfältigen Gesellschaft übernehmen. Wir arbeiten mit praktischen Beispielen, Perspektivenwechseln und im Austausch miteinander.

Zielgruppe: Lehrkräfte, Erzieher_innen, Sozialarbeiter_innen, Betreuer_innen, pädagogische Fachkräfte

Seminarleitung: NikoNikola Poitzmann war mehrere Jahre Fachberaterin für Suchtprävention am Staatlichen Schulamt Darmstadt, leitet das Beratungsteam an der Darmstädter Heinrich-Emanuel-Merck-Schule und ist Landeskoordinatorin Süd im HKM-Projekt Gewaltprävention und Demokratielernen.