Filme drehen im Unterricht

Nr. M7285 | Frei:

Seminarleitung Dr. Julian Name

Kategorie Lernort Schule

Ort Frankfurt

Termin 27.04.20, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Entgelt 68 €

42 € Mitglieder GEW

Art Workshop

 

In dieser Fortbildung werden - maßgeschnitten für Lehrer_innen - angeblich schwere Brocken wie Filmgeschichte und Filmtheorie durch Praxis und sehr gezielte Übungen greifbar gemacht. Beispiele sind der Einsatz von Bild ohne Ton bzw. Ton ohne Bild im Unterricht, die Herstellung von Story Boards in Gruppenarbeit, die Entdeckung der Schule als Drehort durch verschiedene Kameraeinstellungen, die Herstellung von Trickfilmen in Gruppenarbeit sowie die Begleitung von Filmbespielen mit Livemusik und Geräuschen.
Erforderliches Equipment: Handys und Tablets (vor allem iPads mit iMovie installiert. iMovie ist eine kostenlose App). Diese Fortbildung ist eine Art "bring your own devices"-Veranstaltung (d. h. alle Teilnehmer sollten ihre eigenen Handys, Tablets bzw. schulischen Geräte mitbringen.).

Zielgruppe: Lehrkräfte für Deutsch und Fremdsprachen, Musik, Kunst, Ethik, Religion.

Seminarleitung: Dr. Julian Namé, in Chicago / USA geboren, ist Wirtschaftswissenschaftler und Soziologe. Er war u.a. Gastdozent an zwei mexikanischen Universitäten und ist z. Zt. als Pädagoge an der VHS Frankfurt und im Deutschen Filmmuseum tätig.