Eintracht Frankfurt im Nationalsozialismus

(mit Besuch von Stadion & Museum)

Nr. G8448 | Frei:

Seminarleitung Matthias Thoma

Kategorie Gesellschaft, Politik und Wirtschaft

Ort Frankfurt

Termin 06.09.21, 14:30 Uhr - 18:00 Uhr

Entgelt 40 €

20 € Mitglieder GEW

Art Führung und Diskussion

 

Die Machtübernahme der Nationalsozialisten hatte auch für Sportvereine weitreichende Konsequenzen. Am Beispiel der Frankfurter Eintracht und weiterer Vereine wird die Gleichschaltung im Seminar anschaulich dargestellt. Themen der Veranstaltung sind unter anderem: Politisierung des Sports, Gleichschaltung, das Verhältnis Hitlerjugend/Sportjugend, Ausgrenzung und Ausschluss von Juden, Fußball im Krieg.
Im Anschluss an das Seminar haben die Teilnehmer*innen die Möglichkeit an einer Museums- und Stadionführung teilzunehmen.

Zielgruppe: Lehrkräfte Sek. I / II, Interessierte

Seminarleitung: Matthias Thoma, Geschäftsführer des Eintracht Frankfurt Museums, hat 2007 das Buch "Wir waren die Juddebube - Eintracht Frankfurt in der NS-Zeit" veröffentlicht.