Online-Veranstaltung: Digital Learning - Chancen und (Markt)Kritik

Nr. G7434 | Frei:

Referentin Dr. Julia Strutz

Kategorie Gesellschaft, Politik und Wirtschaft

Termin 04.06.20, 17:00 Uhr - 18:00 Uhr

Entgelt entgeltfrei

Art Webinar

 

Als MIT und Harvard University 2012 den ersten Massive Open Online Course (MOOC) mit 155 000 Studierenden veranstalteten, sprachen vielen von einer Revolution der Bildung. Onlinekurse würden Studierende aus aller Welt zusammenbringen, den Zugang zu Bildung für Alle ermöglichen und digitale, horizontale und kollaborative Lernszenarien bereitstellen. Schnell hatten aber auch die Riesen auf dem Bildungsmarkt das Potential der MOOCs und vor allem deren scheinbar unendliche Skalierbarkeit für sich entdeckt.
Einmal aufwendig produziert, kann ein Kurs an tausende, ja Millionen, von Lernern verkauft werden - Lehrer:innen, Dozent:innen, Moderator:innen braucht man nicht oder zumindest nicht mehr als dauerhaft Angestellte.
Neben den Chancen und Risiken, welche die der Digitalisierung der Bildung mit sich bringt, folgt eine Einordnung von beruflicher Weiterbildung in diesem Sektor.

Die Schulung findet online auf einer datenschutzsicheren E-Learning-Plattform statt. Sie benötigen zur Teilnahme nur einen PC oder Laptop mit aktuellem Browser und Boxen. Den Zugang zur Plattform erhalten Sie nach der Anmeldung rechtzeitig per E-Mail.

Referentin: Dr. Julia Strutz, Off University (https://off-university.com) ist Historikerin und Stadtforscherin. Als Antwort auf Repressionen und Massenentlassungen gegen Wissenschaftlerinnen hat sie 2016 mit Kolleg*innen und Freund*innen aus der Türkei die Off-University als "Universität ohne Grenzen" und online ins Leben gerufen.