Diversität im Klassenzimmer: Vorurteile kennen, erkennen und abbauen

Nr. D8746 | Frei:

Seminarleitung Elena Barta

Kategorie Demokratische Bildung

Ort Frankfurt

Termin 04.04.22, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Entgelt 72 €

45 € Mitglieder GEW

Art Workshop

 

Vorurteile spielen in der Schule und im Alltag jeden Tag eine Rolle. Obwohl wir wissen, dass jeder Mensch unterschiedlich ist, bewerten wir einander unbewusst. Rassismus, Behindertenfeindlichkeit, Sexismus, Homo-und Transfeindlichkeit oder Klassismus spielen dabei eine Rolle. In diesem Anti-Diskriminerungs-Training liegt der Fokus darauf, für unterschiedliche Diskriminierungen zu sensibilisieren, gesellschaftliche Machtmechanismen zu hinterfragen und die eigenen Vorurteile zu reflektieren. Gleichzeitig wird die Anwendung von Diversity-Methoden für die eigene Praxis (Schule, Kita, Kinder- und Jugendhilfe) erprobt und in der Gruppe reflektiert. Dabei werden Beispiele und Erfahrungen aus der Praxis sowie deren Reflexion in das Seminar eingebracht und zukunftsorierentiert bearbeitet.

Zielgruppe: Lehrer_innen, Schulsozialarbeiter_innen, pädagogisches Fachpersonal

Seminarleitung: Elena Barta ist Historiker_in und in der Bildungsarbeit für Jugendliche und Erwachsene mit den Schwerpunkten emanzipatorisches Lernen und Aktivismus, Diversität, sexuelle und geschlechtliche Vielfalt, Rassismus, Abilität und deren Vermittlung durch non-formale Bildung (Train the Trainers) tätig.