Schulimkerei: Aufbau, Rechtliches & Praktisches

Nr. B7688 | Frei:

Seminarleitung Jürgen Helebrant

Kategorie Arbeitsplatz Schule

Ort Reinheim

Termin 26.08.20, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr

Entgelt 72 €

45 € Mitglieder GEW

Art Workshop

 

Die Themen Bienen- und Insektensterben und der dramatische Rückgang der Artenvielfalt sind in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen. Im Rahmen der Bildung für nachhaltige Entwicklung werden diese Themen gerne in den Unterricht implementiert. Die Honigbiene ist eine starker Sympathieträgerin und Stellvertreterin für alle bedrohten Arten. Die Arbeit mit Bienen veranschaulicht die komplexen Vorgänge im Reich der Insekten. Der Wunsch von Lehrer_innen und Schüler_innen eigene Bienenvölker auf dem Schulgelände zu halten ist häufig groß.
Lernen Sie in diesem Seminar wie aus diesem Wunsch Wirklichkeit werden kann. Ziel dieses Seminars ist es nicht Sie zur Imker_in auszubilden. Erfahren Sie, wie Sie an Ihrer Schule Bienen halten können und was dazu alles gebraucht wird. Rechtliche Fragen, Bedarf an Platz und Ausrüstung sind nur ein paar Aspekte die beachtet sein sollten. Schauen Sie sich vor Ort an wie es funktionieren kann und partizipieren von den Erfahrungen eines erfolgreichen Projekts.

Zielgruppe: Lehrkräfte, Interessierte

Seminarleitung: Jürgen Helebrant ist seit 5 Jahren Berufsimker. Neben seiner Bioland-Imkerei leitet er die Schulimkerei an einer kooperativen Gesamtschule. Bildung für nachhaltige Entwicklung und die Teilnahme am Projekt -Umweltschule- mit der Schulimkerei sind die Schwerpunkte seiner Arbeit an der Schule. Sein Motto: „Imkerei ist mehr als nur Bienen und Honig.“