Wertschätzung im pädagogischen Alltag

Nr. B7383 | Frei:

Seminarleitung Hanna Neureuther

Seminarleitung Yasmin Zakouri

Kategorie Arbeitsplatz Schule

Ort Darmstadt

Termin 27.04.20, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Entgelt 89 €

69 € Mitglieder GEW

Art Workshop

 

In heutigen impulsiven, mobilen, individualisierten Zeiten scheint kaum mehr Platz für ein wertschätzendes Miteinander zu sein. Dies spiegelt sich auch in pädagogischen Settings wider: Sowohl Adressat*innen, als auch Fachkräfte stehen oftmals unter Zeitdruck und der Herausforderung einen wertschätzenden Umgang zu praktizieren. Wir möchten uns daher Zeit nehmen für eine intensive Beschäftigung mit dem Thema Wertschätzung im pädagogischen Alltag. Dazu wollen wir durch Selbstreflexion und gemeinsame Erfahrungen entscheidende Erkenntnisse gewinnen. Uns auch theoretisch mit einer wertschätzenden Haltung auseinandersetzen und anhand der persönlichen Praxis Handlungsstrategien entwickeln, um Wertschätzung als Grundstein pädagogischer Handlungen zu diskutieren. Hierbei werden Methodik und Herausforderungen der Praxis im Workshop fokussiert.

Zielgruppe: Lehrkraft, Erzieher*innen, Sozialpädagog*innen, Studierende

Seminarleitung: Hanna Neureuther ist studierte Sozialpädagogin, Sozialarbeiterin und Philosophin.
Sie ist freiberuflich in der Jugend- und Erwachsenenbildung tätig. Ihre Schwerpunkte liegen in Fragen der Gerechtigkeit und der gelingenden menschlichen Kommunikation. Hierbei kann sie auf langjährige Praxiserfahrung in der (offenen) Kinder- und Jugendhilfe, Schulsozialarbeit und Arbeit mit Senioren zurückgreifen.
Yasmin Zakouri ist Bildungs-/ Erziehungswissenschaftlerin, Diversity-Trainerin und Erzieherin. Seit 2014 arbeitet sie in der Jugend- sowie Erwachsenenbildung und bringt langjährige Berufserfahrung in der Jugendhilfe mit. Folgende Themen sind ihre aktuellen Arbeitsschwerpunkte: Diversity-Themen, diskriminierungsgerechte Sprache, Empowerment.