Schulungen für Personalräte mit lea – Wie geht das?

Was ist für Teilnehmende zu beachten? Mehr Informationen

Betriebsratswissen: Mitbestimmung im Zusammenspiel mit Tarifverträgen

Nr. TR0470 | Frei:

Referentin Friederike Boll

Kategorie Tarif und Recht

Ort Online

Termin 24.04.24, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Entgelt 250 € Entgelt (Übernahme durch AG)

Art PR-Schulung

 

Welche Auswirkungen hat es für die Mitbestimmung des Betriebsrats, wenn ein Tarifvertrag gilt? Wie ist die Rollenverteilung zwischen Betriebsrat und Gewerkschaft und das Verhältnis zwischen Tarifvertrag, Betriebsvereinbarung und Arbeitsvertrag? Was gilt wann und wer kann es durchsetzen?

Die meisten Tarifverträge enthalten Spielräume für die betriebliche Ausgestaltung durch die Betriebsräte. Das können zum Beispiel die Anwendung und Ausgestaltung der Entgeltbestimmungen sein oder Regelungen zur Lage und Verteilung der Arbeitszeit. Auch bei der Eingruppierung im Betrieb darf er mitbestimmen. Kurzum gesagt, hat der Betriebsrat die Aufgabe, den Tarifvertrag zu beachten, im Betrieb umzusetzen und gegebenenfalls betriebliche Regelungen zugunsten der Belegschaft zu vereinbaren. Die Existenz des Tarifvertrages kann die Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats nicht nur erweitern, sondern auch einschränken.

Dieses komplexe Rechtsgefüge ist gar nicht so einfach zu verstehen. Die Tagesschulung soll das nötige Systemverständnis vermitteln, um bei Alltagsproblemen in der BR-Arbeit den Durchblick zu bewahren. Wir arbeiten dafür an typischen Fallkonstellationen, die gerne auch aus den Reihen der Teilnehmenden mitgebracht werden können. Abgerundet wird das mit leicht eingängigen Inputs zu den rechtlichen Grundlagen und Übersichten.

Themen des Tages im Überblick:
- Systemverständnis Arbeitsvertrag - Betriebsvereinbarung - Tarifvertrag
- historisches und politisches Verständnis der zweispurigen Arbeitnehmendenvertretung
- Grundlagen des Tarifvertragsrechts
- Rollenklärung Betriebsrat - Gewerkschaft und Überblick über die Akteur*innen
- Beispiele aus der alltäglichen Praxis des Betriebsrats und Handlungsmöglichkeiten
- Rechtsschutzmöglichkeiten im Streitfall
- Aktuelle Rechtsprechung

Zielgruppe: Mitglieder in Betriebsräten, Rechtsstellen und GEW-Gremien

Leitung: Friederike Boll ist Anwältin für Arbeitsrecht und Anti-Diskriminierungsrecht bei der Kanzlei geRechtsanwältinnen.