Schulungen für Personalräte mit lea – Wie geht das?

Was ist für Teilnehmende zu beachten? Mehr Informationen

Aufbauschulung für schulische Personalräte: Konferenzrecht und Pflichtstundenverordnung

Nr. TR0451 | Frei:

Leitung Reinhard Besse

Kategorie Tarif und Recht

Ort Frankfurt am Main

Termin 13.03.24, 10:30 Uhr - 15:30 Uhr

Entgelt 195 € Entgelt PR (zahlt Land Hessen)

Art PR-Schulung

 

Gemeinsam mit der GEW-Fraktion im Gesamtpersonalrat Schule Offenbach Stadt & Land laden wir alle Personalräte zur Schulung ein.
In dieser PR-Schulung werden aufbauend auf die Grundlagenschulung weitere wichtige Themen der Personalratsarbeit angesprochen und in die Aufgaben und Verfahrensweisen der PR-Tätigkeit eingeführt.

Programm:
10:30-13:00 Uhr: Konferenzrecht, Pflichtstundenverordnung
13:00-14:00 Uhr: Mittagspause
14:00-15:30 Uhr: Pflichtstundenverordnung, Fragestellungen der Personalräte

Die Schulung ist eine Personalräteschulung nach §§ 37 bis 39 HPVG. Falls für die Teilnahme am Lehrgang eine Reise nötig ist, hat der Personalrat nach § 35 Abs. 3 HPVG dies vorher der Leitung der Dienststelle anzuzeigen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer benötigen für ihre Teilnahme einen Entsendebeschluss ihres Personalrates mit Hinweis auf den Veranstalter, den Inhalt sowie Datum und Ort der Schulung. Entsprechende Vordrucke erhalten Sie von der lea bildungsgesellschaft im Vorfeld der Schulung. Die Schulungskosten trägt das Land Hessen. In den Schulungskosten sind die Verpflegungskosten enthalten. Für Personalräte ist die Teilnahme entgeltfrei.

Zielgruppe: Schulische Personalräte im Schulamtsbezirk Offenbach Stadt und Land (auch GPRS / HPRS

Seminarleitung: Reinhard Besse war Vorsitzender des GPRLL Kassel Land/Stadt und Leiter der Rechtsstelle der GEW Hessen.