Personalräte-Schulungen mit lea – Wie geht das?

Wer zahlt für die PR-/BR-Schulungen, Organisatorische, was ist für Teilnehmende zu beachten? mehr

Qualifizierungsseminar für Personalräte an Hochschulen

Recht haben und Recht durchsetzen

Nr. T7371 | Frei:

Kategorie Personalräte-Schulungen

Ort Fulda

Termine 17.02.20, 12:00 Uhr - 20:00 Uhr

18.02.20, 09:00 Uhr - 20:00 Uhr

19.02.20, 09:00 Uhr - 13:00 Uhr

Entgelt 795 € Entgelt PR

Art PR-Schulung

 

Personalräteseminar in Kooperation mit dem GEW Hauptvorstand umfasst u.a. das Tarif- und Eingruppierungsrecht als Bestandteil der juristischen Schulung. Daneben wird das Seminar tarifpolitische Fragen mit besonderem Bezug zu Hochschulen diskutieren, Datenschutzanforderungen in der Personalratsarbeit adressieren und über den aktuellen Stand zum neuen Hochschulpakt informieren. Wie jedes Jahr wird es ein vielfältiges Workshopangebot geben, u. a. zur Umsetzung des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes
an den Hochschulen, zur Vertretung studentischer Beschäftigter durch die Personalräte und zur Arbeitszeitgestaltung und Deputatsfragen. Das Seminar gibt Hochschulpersonalräte die Möglichkeit zum Austausch, zur gegenseitigen Information über ihre hochschul- und landesspezifischen Themen und zur längerfristigen Vernetzung.

Das Tarif- und Eingruppierungsrecht ist Bestandteil der juristischen Schulung. Daneben wird das Seminar sich mit dem Urteil des Europäischen Gerichtshofes zur Arbeitszeiterfassung
beschäftigen und dessen Folgen für die Hochschulen zur Diskussion stellen. Vor dem Hintergrund des ab 2021 geltenden „Zukunftsvertrags Studium und Lehre stärken“ wollen wir Beispiele für die erfolgreiche Verankerung von mehr Dauerstellen in den Hochschulen
präsentieren und diskutieren und darüber hinaus Erhebungen zu Veränderungen in der Befristungspraxis der Hochschulen nach der Änderung des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes vorstellen.

Es wird ein vielfältiges Workshop-Angebot geben zu Themen wie Datenschutzfragen in der Personalratsarbeit oder die Zusammenarbeit von wissenschaftlichem und wissenschaftsunterstützendem Personal in der Personalratsarbeit. Das Seminar gibt
Hochschulpersonalräten die Möglichkeit zum Austausch, zur gegenseitigen Information über ihre hochschul- und landesspezifischen Themen und zur längerfristigen Vernetzung.

An dem Seminar können 55 Personalrats- oder Hauptpersonalratsmitglieder teilnehmen; bei starker Nachfrage müssen wir die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf eine Person pro Hochschule begrenzen. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Wichtige organisatorische Hinweise: Wir bitten um Anmeldung zu dem Seminar bis spätestens 5. Februar 2020. Kostenübernahmeerklärungen des Arbeitgebers können nach Absprache nachgereicht werden.