Personalräte-Schulungen mit lea – Wie geht das?

Wer zahlt für die PR-/BR-Schulungen, Organisatorische, was ist für Teilnehmende zu beachten? mehr

Rechtsfragen für Personalräte II

Beamtenrecht

Nr. T7268 | Frei:

Seminarleitung Heike Lühmann

Kategorie Personalräte-Schulungen

Ort Frankfurt

Termin 06.02.20, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Entgelt 149 € Entgelt PR (zahlt Land Hessen)

Art PR-Schulung

 

In diesem Lehrgang wichtige rechtliche Bestimmungen behandelt, deren Kenntnis für die Alltagsarbeit von Personalräten notwendig ist.

Lehrgangsinhalte:
- Grundsätze des Berufsbeamtentums
- Einstellung
- Probezeit, Verbeamtung, Dienstliche, Beurteilung, Personalakten
- Besoldung
- Beförderungsstellen nach A 14
- Funktionsstellenbesetzung
- Abordnung und Versetzung
- Ruhestand, Dienstunfähigkeit, Begrenzte Dienstfähigkeit

Die Schulung ist eine Personalräteschulung nach § 40 Abs. 2 Satz 3 und § 93 Abs. 4 HPVG. Falls für die Teilnahme am Lehrgang eine Reise nötig ist, hat der Personalrat nach § 42 Abs. 3 HPVG dies vorher dem Leiter der Dienststelle anzuzeigen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer benötigen für ihre Teilnahme einen Entsendebeschluss ihres Personalrates mit Hinweis auf den Veranstalter, den Inhalt sowie Datum und Ort der Schulung. Entsprechende Vordrucke erhalten Sie von lea Bildungsgesellschaft im Vorfeld der Schulung.
Die Schulungskosten trägt das Land Hessen. In den Schulungskosten sind die Verpflegungskosten enthalten. Für Personalräte ist die Teilnahme entgeltfrei.

Zielgruppe: Schulische Personalräte (auch GPRLL / HPRLL)

Seminarleitung: Heike Lühmann war langjähriges Mitglied der GEW-Fraktion im Hauptpersonalrat der Lehrerinnen und Lehrer (HPRLL) und ist im GEW-Rechtsberatungsteam Nordhessen.