Personalräte-Schulungen mit lea – Wie geht das?

Wer zahlt für die PR-/BR-Schulungen, Organisatorische, was ist für Teilnehmende zu beachten? mehr

Kontrollrechte und -pflichten bei Datenschutz an Schulen

Für Personalräte und schulische Datenschutzbeauftragte

Nr. T5604 | Frei:

Seminarleitung Roland Schäfer

Kategorie Personalräte-Schulungen

Ort Frankfurt

Termin 29.01.19, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr

Entgelt 149 €

Art PR-Schulung

 

Schulische Personalräte haben einige Kontrollrechte und -pflichten; ebenso die schulischen Datenschutzbeauftragten. Das ist der Fall bei (1) der Überwachung der Einhaltung sämtlicher für den schulischen Bereich einschlägigen Datenschutzbestimmungen, einschließlich von Tarifverträgen, Dienstvereinbarungen und Erlassen, (2) der Vorabkontrolle des schulischen Datenschutzbeauftragten, (3) der ungehinderten Wahrnehmung von Betroffenenrechten (Auskunft, Berichtigung oder Löschung) durch Eltern, Schüler, Lehrer/innen und weitere Beschäftigte an Schulen, (4) der Verarbeitung von besonders sensiblen Daten, ethnisch signifikanten Merkmalen, religiösen Überzeugungen und Gesundheitsdaten, (5) schulischen Evaluierungsverfahren oder Verfahren der Gesundheitsvorsorge und bei weiteren Anlässen. Vor diesem Hintergrund vermittelt diese Schulung Wissen zum Datenschutzrecht (EU-Datenschutz-Grundverordnung, Hessisches Datenschutzgesetz, Datenschutzbestimmungen des Schulrechts), zur Einordnung von Datenschutzsachverhalten in Kontrollverfahren sowohl der schulischen Personalräte als auch der schulischen Datenschutzbeauftragten, sowie Praxisbeispiele zu diesen Themenfeldern und setzt diese Akteure in die Lage, ihre diesbezüglichen Kontrollrechten und -pflichten qualifiziert nachzukommen. Dieser Lehrgang vermittelt erforderliches Wissen als Schulungs- und Bildungsveranstaltung gemäß § 40 (2) HPVG. Außerdem vermittelt er erforderliches Wissen als Fortschreibung von Sachkenntnis bzw. Fachkunde als Datenschutzbeauftragter nach § 5 (1) HessDSG sowie § 4f (2) BDSG und Art. 37 (5) EU DS-GVO.

Hinweis: Dieser Lehrgang sowie der Lehrgang "Mitbestimmungsrechte im Datenschutz für schulische Personalräte" bauen inhaltlich nicht aufeinander auf, d.h. sie können unabhängig voneinander besucht werden.

Zielgruppe: schulische Personalräte (auch GPRLL u. HPRLL), schulische Datenschutzbeauftragte

Seminarleitung: Roland Schäfer, Fachkraft für Datenschutz, dieDatenschützer Rhein Main. Neben seinem ehrenamtlichen Engagement betreibt er dieses Themenfeld auch hauptberuflich als externer Datenschutzbeauftragter und als Referent zum Thema 'Datenschutz'.