Menschenfeindlichkeit im Netz begegnen. Qualifizierungsseminar für Lehrkräfte

25.-27.11 in Fulda

Digitale und analoge Sozialräume von Berufsschüler*innen sind untrennbar verknüpft. Sich für eine demokratische Kultur einzusetzen, heißt unterschiedliche Positionen auszuhalten und gleichzeitig menschenverachtenden Einstellungen entschieden entgegenzutreten.
In dieser Qualifizierung setzen die Teilnehmenden sich vertieft mit dem Phänomens Hate Speech und seinen Auswirkungen im digitalen Umfeld von Berufsschüler*innen auseinander.

 

 

 

Die Schwerpunkte des Seminars sind:

  • Medienkonsumverhalten von Berufsschüler*innen
  • Die Bedeutung demokratischer Werte im digitalen Raum
  • Umgangsstrategien und Möglichkeiten der unterrichtlichen Thematisierung von Diskriminierung im Netz

Kosten: keine; Die modulare Qualifizierung findet im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ statt und ist für die Teilnehmenden unentgeltlich, inkl. Reisekosten (DB 2. Klasse, PKW-Pauschale:
0,2 €/km), Übernachtung und Verpflegung.

Veranstaltungsort: ParkHotel Kolpinghaus Fulda,

Veranstaltungstermin: 25.–27.11.2021

Beginn: 25.11.2021, 15:00 Uhr Seminarbeginn
Ende: 27.11.2021, 12:00 Uhr Seminarende und Mittagessen

Seminarleitung: Fachstelle „Fachpersonal“ des Kompetenznetzwerks „Demokratieförderung in der beruflichen Bildung“, die an den Verein Machʼ meinen Kumpel nicht an! – für Gleichbehandlung gegen Rassismus e.V. angegliedert ist, in Kooperation mit lea gemeinnützige bildungsgesellschaft der GEW Hessen.

Zielgruppe: Berufsschullehrkräfte in Hessen

Anmeldung
Telefon: 069 971293-27
E-Mail: anmeldung@lea-bildung.de
Online

Die Anmeldefrist ist der 28.10.2021.

 

Weitere Infos im Flyer: hier