Schule gestalten statt verwalten!

Fachtagung für Schulleitungen, Schulverwaltung und Lehrkräfte

28. September, 9.30–17.00 Uhr, Frankfurt

Teilnahmebeitrag

10 Euro GEW-Mitglieder | 15 Euro Nicht-Mitglieder
Kostenlos für Studierende und LiV

Der Teilnahmebeitrag wird nach der Tagung eingezogen. 

Anmeldung
 anmeldung@lea-bildung.de
 069–971293 -27 oder 069–971293 -28
 069–971293-97

Die Akkreditierung ist beantragt.

Flyer

Schule gestalten statt verwalten!

Schulleitung und Schulverwaltung müssen sich neuen Herausforderungen stellen. Die zunehmende Einengung der Aufgabenstellungen von Schulleitungen und Einrichtungen der Bildungsverwaltung unter dem Primat der Ökonomisierung von Bildung widerspricht ihrem gesetzlichen Bildungs- und Erziehungsauftrag.

Die Arbeit wird zudem dadurch erschwert, dass notwendige Stellen für eine qualifizierte Unterstützung und Partizipation von Lehrkräften in unverantwortbarem Maße reduziert werden.

Die Entscheidungsprozesse in der Schulverwaltung folgen immer mehr einem vom Kultusministerium dominierten Top-down-System. Die Beteiligung der Betroffenen und von Gremien wird in diesem Zuge auf ein Mindestmaß reduziert, was demokratischen Prinzipien widerspricht.

Die Fachtagung stellt sich vor diesem Hintergrund die Frage, welche Möglichkeiten Schulleitung und Schulverwaltung haben, Schule partizipativ und nach pädagogischen Gesichtspunkten sinnvoll zu gestalten. 
Dazu werden die Rahmenbedingungen wie auch die Gestaltungsspielräume von Schulleitung und Schulverwaltung aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet.

Tagesablauf

9.30–10.00 Uhr Anmeldung, offener Anfang

10.00–10.15 Uhr Begrüßung

  • Karola Stötzel, Stellv. Vorsitzende der GEW Hessen
  • Dieter Eitel, Fachgruppe Schulaufsicht, -entwicklung und -psychologie

10.15–11.15 Uhr Vortrag und Film: Individuelle Schulpraxis – Die Grundschule Süd-West in Eschborn

  • Hajo Rother, Schulleiter der Grundschule Süd-West

11.15–12.15 Uhr Vortrag und Diskussion: Schule gestalten statt verwalten!

  • Stefan Dörr, Schulleiter der Gemeinschafts- und Gesamtschule Saarbrücken-Ludwigs- park

12.15–13.15 Uhr Mittagspause

13.15–15.00 Uhr Arbeitsgruppen

  • GEWerkschaft und Schulleitung – ein Spannungsfeld | Harald Freiling, Redakteur der HLZ
  • Anforderungen der Schulaufsicht und der Bildungsverwaltung an ihre Weiterentwicklung | Volker Imschweiler, langjähriger Mitarbeiter der hessischen Lehrerfortbildung und Dieter Eitel, Fachgruppe Schulaufsicht, -entwicklung und -psychologie
  • Schule im Stadtteil | Stefan Dörr, Schulleiter der Gemeinschafts- und Gesamtschule Saarbrücken-Ludwigspark
  • Individuelle Unterrichtspraxis – auf dem Weg zur inklusiven Schule | Birgid Oertel, Hessisches Kultusministerium

15.00–15.15 Uhr Kaffeepause

15.15–15.45 Uhr Vorstellung der AG-Ergebnisse

15.45–16.45 Uhr Podiumsdiskussion: Schule gestalten – aber wie?

16.45–17.00 Auswertung und Ausblick

  • Karola Stötzel